Schlafstörungen: Durchschlafstörung

Änderung des Schlafplatzes bei einer Durchschlafstörung.

Die Änderung des Schlafplatzes kann bei Durchschlafstörungen helfen.

Wenn man nicht mehr ohne Unterbrechung schlafen kann

Die meisten Betroffenen können zwar in Ruhe einschlafen, jedoch nicht ohne jegliche Schlafprobleme die ganze Nacht ruhig durchschlafen.

Im Gegensatz zu anderen Formen von Schlafstörungen kann der Betroffene zwar prinzipiell schlafen, jedoch ist er in Hinblick auf die Durchgängigkeit des eigenen Schlafes entsprechend beeinträchtigt.

Bei Menschen, die an Durchschlafstörungen leiden, wechseln sozusagen Wach- und Schlafphasen in unregelmäßigen Abständen.

Inkonstanter Schlafrhythmus ist typisch für Durchschlafstörungen

Dies führt dann dazu, dass die Betroffenen meist einen völlig inkonstanten Schlafrhythmus zusammenbringen, welche sich auf das allgemeine Wohlbefinden in keinerlei Weise positiv auswirkt.

Vielmehr lässt sich davon sprechen, dass Durchschlafstörungen eine eklatante Störung des menschlichen Biorhythmus darstellen.

Im Zuge der Identifikation der jeweiligen Symptomatik einer sich zu manifestieren drohenden Durchschlafstörung kann der Facharzt meist entsprechend rasch abklären, welche konkreten Veränderungsmaßnahmen eingeleitet werden müssen, um die vorliegende Schlafstörung zu heilen.

Die Verlagerung des Schlafortes kann helfen!

Ein wichtiger Schritt bei Durchschlafstörungen kann zum Beispiel darin bestehen, einen anderen Schlafplatz zu wählen, wenn dieser womöglich durch Erdstrahlen oder Wasseradern belastet ist.

Als Fachmann in der Radiästhesie verfüge ich - Dietmar Stuck - über sehr viel Erfahrung im Bereich des gezielten Aufspürens von Erstrahlungen und Wasseradern. Kontaktieren Sie mich - Sprechen Sie mit mir über Ihre Möglichkeiten für einen gesünderen Schlaf.

Autor: Dietmar Stuck - Google+