Schlafstörungen: Schlaftabletten

Vermeiden Sie Schlaftabletten, indem Sie einen gesunden Schlafplatz wählen.

Vermeiden Sie Schlaftabletten zur Behebung Ihrer Schlafstörungen oder Schlafprobleme, indem Sie Ihren Schlafplatz auf Wasseradern und anderen Erdstrahlen untersuchen lassen und so den perfekten Schlafplatz wählen.

Schlaftabletten bekämpfen nur Symptome und keine Ursachen

Wer nachts nicht mehr ordentlich schlafen kann, der ist in der Regel auch dazu bereit schlafförderliche Mittel einzunehmen. Das Geschäft mit den einnehmbaren Einschlafhilfen boomt. Die Pharmaindustrie setzt alleine in Mitteleuropa Milliardenbeträge mit dem Verkauf von schlafförderlichen Substanzen um.

Ursachen sind nachhaltig zu behandeln

Zweifelsohne können Schlafmittel, wenn diese richtig und unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden, sinnvoll sein. Es bleibt jedoch anzumerken, dass dadurch keine Ursachenbekämpfung (z.B. Schlafplatzverlagerung aufgrund von Wasseradern oder Erdstrahlen), sondern nur eine Symptombehandlung stattfindet.

Als Fachmann in der Radiästhesie unterstütze ich - Dietmar Stuck - Sie gerne dabei, einen gesunden Schlafplatz zu finden.

Schlaftabletten sollten nicht bedenkenlos eingenommen werden

Schlaftabletten sollten nur unter der Aufsicht eines Facharztes eingenommen werden. Von Selbstmedikationsversuchen ist in jedem Fall abzuraten, da von den Betroffenen sehr häufig völlig falsche Dosierungen in Form von Über- oder Unterdosierungen gewählt werden.

Laut Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt die unkontrollierte Einnahme von Schlafmitteln und schlafförderlichen Substanzen zu einer der häufigsten Formen von gesundheitsgefährdender Selbstmedikation.

Vorsicht bei unkontrollierter Einnahme

Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte vor der Einnahme von Schlaftabletten ein vertrauliches Gespräch mit einem Apotheker bzw. einem Arzt geführt werden.

Neben klassischen Schlaftabletten, welche vor allem bei länger andauernden Schlafstörungen verordnet werden, gibt es auch homöopathische Schlafmittel, welche bei leichten Fällen von Schlafstörungen zum Einsatz gebracht werden können. Insgesamt gesehen, ist von der unkontrollierten Einnahme von Schlaftabletten dringend abzuraten.

Autor: Dietmar Stuck - Google+