Nicht schlafen können - Erwachsene

Wenn Sie nicht mehr schlafen können.

Die Verlagerung des Schlafplatzes auf einen erdstrahlenfreien Platz ist Voraussetzung für einen erholsamen Schlaf.

Bei Erwachsenen treten Schlafstörungen am häufigsten auf

Laut den Einschätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind ca. 18,5% der erwachsenen Weltbevölkerung von Schlafstörungen wie Einschlafstörungen oder Durchschlafstörungen betroffen.

Im Prinzip wären sehr viele Schlafstörungen und Depressionen durch einen Gang zum Facharzt und eine Verlagerung des Schlafplatzes zwecks der Umgehung von schlafstörenden Wasseradern und anderen Erdstrahlen bewältigbar.

Ernsthafte Folgeerkrankungen ausgelöst durch Schlafstörungen

Es gibt aber immer wieder Erwachsene, welche die Zeichen der Zeit erst viel zu spät erkennen und somit das unnötige Risiko von ernsthaften Folgeerkrankungen eingehen. Rechtzeitig erkannt und richtig behandelt stellt eine Schlafstörung heutzutage eine bewältigbare Angelegenheit dar.

Die Heilung von Schlafstörungen erfordert vor allem Zeit

Chronische Schlafstörungen sind meist schwieriger in den Griff zu bekommen, da sich ein seit längerer Zeit gestörter Schlafrhythmus nicht einfach so von heute auf morgen umstellen lässt.

Eine Umstellung erfordert deshalb Zeit und vor allem Geduld. Zudem sind meist mehrere Faktoren wie Stress, Hektik, psychische Belastungen, Wasseradern, Erdstrahlen oder Erkrankungen für die Entstehung von Schlafstörungen verantwortlich.

Obgleich man vielleicht nicht immer alle Verursacherfaktoren entdecken kann, ist meist bereits durch eine Ausschaltung einiger Verursacherfaktoren eine gute Chance auf Besserung gegeben. 

Auffindung des idealen Schlafplatzes

Als Rutengeher und Fachmann im Bereich der Radiästhesie kann ich Stuck Dietmar, Verursacherquellen wie Wasseradern und andere Erstrahlen lokalisieren und einen idealen Schlafplatz für Sie finden, welcher einem gesunden Schlaf ohne Schlafstörungen zuträglich ist.

Autor: Dietmar Stuck - Google+