Warum mein Baby nicht schlafen kann

Baby kann nicht schlafen.

Bettflucht kann durch eine Erdstrahlenbelastung hervorgerufen werden.

Bereits Babys leiden unter Schlafproblemen

Auch unsere Kleinsten können bereits an ernsthaften Schlafstörungen leiden. Nicht selten leiden Säuglinge und Babys an Einschlafstörungen oder Durchschlafstörungen.

Im Einzelfall gilt es immer durch einen Facharzt abzuklären, ob von außen kommende Ursachen wie Lärm, Stress oder fehlende Zuneigung verantwortlich für die Schlafstörung oder das Schlafproblem sind oder ob vielleicht ein medizinischer Grund wie zum Beispiel eine Erkrankung als Auslöser vorliegt.

Den richtigen Schlafplatz für einen gesunden Schlaf auffinden

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben Schlafprobleme und Schlafstörungen bei Babys meist nicht nur eine Ursache. Zum Beispiel kann es möglich sein, dass Babys sehr schlecht schlafen, weil ihre Betten genau dort stehen, wo Wasseradern verlaufen oder Erdstrahlen vorhanden sind.

Aufgrund meiner Erfahrung in der Radiästhesie konnte ich - Dietmar Stuck - bereits mehreren Eltern dabei helfen, den richtigen Schlafplatz für ihr Kind zu finden. Babys sollten vor allem in einer ruhigen und reizarmen Umgebung schlafen.

Eltern sollten ihr schlafendes Baby des öfteren beobachten

Vor dem Hintergrund dieses Zusammenhangs ist es von zentraler Bedeutung, dass Eltern ihre Kinder beim Schlafen ab und zu genau beobachten, damit sie eventuelle Störungen des natürlichen Schlafrhythmus bemerken können.

Auffindung eines gesunden Schlafplatzes

In der Regel ist durch diese Vorgehensweise schnell erkennbar, ob eine Schlafstörung oder ein Schlafproblem vorliegt. Sollte dies der Fall sein, ist ein umgehender Gang zum Kinderarzt und eine Verlagerung des Schlafortes zu empfehlen. Gerne unterstütze ich - Dietmar Stuck - Sie als Rutengänger bei der Suche nach einem gesunden Schlafplatz.

Autor: Dietmar Stuck - Google+