Warum mein Kind nicht schlafen kann

Kind kann nicht schlafen.

Eine Belastung durch Erdstrahlen kann Auslöser einer Schlafstörung sein.

Auch Kinder und Kleinkinder sind vor Schlafstörungen nicht gefeit

Kinder und Kleinkinder können ebenso wie Erwachsene unter Schlafstörungen leiden. Nicht selten ist ein gestörter Tag-/Nachtrhythmus dafür verantwortlich, dass Kinder und Kleinkinder nicht richtig einschlafen oder durchschlafen können. Wissenschaftler sind sogar der Frage nachgegangen ob der plötzliche Kindstod oder Säuglingstod SIDS mit der Belastung durch Erdstrahlen zusammenhängt.

Einschlaf- und Durchschlafstörungen durch verschiedene Faktoren

Ungesunde Ernährung, das exzessive Spielen von Computerspielen und mangelnde Bewegung können auslösende Faktoren für kindliche Schlafstörungen wie zum Beispiel Einschlafstörungen und Durchschlafstörungen sein. Vor dem Hintergrund dieses Zusammenhangs sollten die Eltern von betroffenen Kindern die Lebensweise ihrer Sprösslinge hinterfragen.

Ist ein ungesunder Lebenswandel schuld?

Durch die Beschäftigung mit den alltäglichen Gewohnheiten und möglichen gesundheitlichen Problemen des eigenen Nachwuchses lassen sich oftmals rasch mögliche Verursacherfaktoren identifizieren. Wobei nicht gesagt ist, dass nur ein ungesunder Lebenswandel für auftretende Schlafprobleme oder Schlafstörungen verantwortlich ist.

Auch Probleme können Schlafstörungen bei Kindern verursachen

Auch Probleme im Kindergarten, der Schule oder im familiären Umfeld können für kindliche Schlafstörungen und Schlafprobleme verantwortlich sein. Wenn Kinder nicht regelmäßig schlafen, können sich auch diverse Folgeerkrankungen bemerkbar machen.

Gestörter Schlafrhythmus bei Kinder

Kinder haben zudem einen anderen Biorhythmus als Erwachsene und benötigen daher mehr Schlaf, damit sich ihr im Wachstum befindlicher Körper optimal regenerieren kann. Ein gestörter Schlafrhythmus bei Kindern kann zudem dazu führen, dass schulische Leistungen schlechter werden und unerwünschte Verhaltensveränderungen auftreten.

Auffindung eines gesunden Schlafplatzes

Dieser Veränderungsprozess zeigt sich oftmals in Form einer Zunahme der Tagesmüdigkeit, dem Auftreten von Wutausbrüchen, allgemeiner Reizbarkeit, nervöser Leiden oder psychischer Störungen. Der Gang zum Arzt ist in diesen Fällen dringend anzuraten.

Zudem empfiehlt es sich den Schlafplatz auf Erdstrahlen wie Wasseradern, Verwerfungen und Magnetgitterpunkte nach der Radiästhesie untersuchen zu lassen und gegebenenfalls zu wechseln.
Gerne unterstütze ich - Dietmar Stuck - Sie als Rutengeher und Fachmann in der Radiästhesie beim Auffinden eines erdstrahlenfreien Schlafplatzes.

Autor: Dietmar Stuck - Google+