Brunnenbau: Brunnen bohren mit Garantie

Brunnen bohren mit Wasserfundgarantie.

Wir - Dietmar Stuck Jr. und S&K Brunnenbohr GmbH - sind auf das Brunnen bohren mit Wasserfundgarantie spezialiert. 

Brunnen bohren Übersicht:

Voraussetzungen für die fachgerechte Brunnenerrichtung

Beim Brunnen bohren sind folgende Punkte von großer Bedeutung:

Ausreichende Brunnentiefe

Beim Brunnen bohren besteht im Gegensatz zum Brunnen graben die Möglichkeit den gesamten Wasserhorizont bzw. die gesamte wasserführende Schicht zu fassen und zu nutzen. Dazu ist eine ausreichende Brunnentiefe erforderlich, die ich vor Ort für ein Pauschalangebot eruiere und die beim Brunnen bohren exakt ausgeführt wird.

Dabei ist zu beachten, dass z. B. in felsigen Regionen eine Kluft auftreten kann, in der das Wasser bei zu hohen Bohrtiefen verschwindet. Aus diesem Grund sind beim Brunnenbau mehrere Faktoren zu berücksichtigen.

Richtiger Bohr- und Ausbaudurchmesser

Beim Brunnenbau wird je nach Projekt der richtige Bohr- und Ausbaudurchmesser berechnet. Das ist notwendig, um einen ausreichenden Ringraum schaffen zu können, der mit Abstandhalter und Filterkies ausgebaut wird, um ein Versanden des Brunnens zu vermeiden.

Wahl der richtigen Brunnenfilterstärke

Je nach Geologie und damit verbundener Beschaffenheit des Bodens gibt es feinkörnige und grobkörnige Materialien. Während des Brunnenbohrens werden von diesen unterschiedlichen Erdschichten Proben entnommen, um daraufhin die adäquate Brunnenfilterstärke bestimmen zu können und den Brunnen damit auszubauen.  

Wahl der richtigen Filterkiesstärke

Die Wahl der Filterkiesstärke ist beim Brunnenbau einerseits abhängig von der Beschaffenheit des Bodens und andererseits von der Brunnenfilterstärke. Für die richtige Auswahl werden unter anderem auch die Proben der Bodenschichten herangezogen.

Richtige Durchführung des Pumpversuches mit Entsandung

Nach dem Brunnenbohren und dem Ausbau des Brunnens erfolgt das Entsandungspumpen mit anschließendem Pumpversuch mittels einer Unterwasserpumpe. Beim Entsanden wird diese in das Sumpfrohr des Brunnens installiert.

Der Brunnen wird mittels der Unterwasserpumpe klar gepumpt. Erst wenn keine Sandteile mehr gefördert werden, wird der eigentliche Pumpversuch durchgeführt.

Dieser setzt sich beim Brunnenbau - je nach Anforderung - aus einer oder mehreren Pumpstufen mit unterschiedlichen Fördermengen zusammen. Gleichzeitig wird der Wasserstand in bestimmten Zeitabständen gemessen und protokolliert. 

Ein professionelles Arbeiten mit kompetenten Fachkräften ist daher im Brunnenbau von großer Bedeutung.

Autor: Dietmar Stuck - Google+