Was sind MMS Tropfen | Wie wirkt MMS?

Was sind MMS Tropfen? Die Erklärung zu Jim Humbles MMS Tropfen.

MMS ist die Abkürzung für "Miracle Mineral Solution" und wurde im Jahr 2011 von Jim Humble in den Namen "Master Mineral" umgeändert.

Was sind MMS Tropfen?

MMS ist eine wässrige Lösung mit 28% Natriumchlorit. Diese Natriumchlorit-Lösung wird aus Natriumchlorit-Pulver hergestellt. Natriumchlorit ist ein Salz, das an vielen Orten in der Natur vorzufinden ist. Es ist jedoch günstiger und einfacher, Natriumchlorit chemisch herzustellen, wodurch es von unterschiedlichen Chemiebetrieben als Chemikalie verkauft wird. Die chemische Formel von Natriumchlorit ist NaC1O2. Verwechseln Sie das Natriumchlorit nicht mit Speisesalz Natriumchlorid (NaC1).

Entstehung von Chlordioxid

Der positive Effekt, der durch die Einnahme von Natriumchlorit entsteht, unter anderem bei lebensbedrohlichen Krankheiten wie Krebs, wird nicht durch das Natriumchlorit verursacht, sondern durch Chlordioxid  (C1O2), ein Stoff, der durch Natriumchlorit freigesetzt wird, wenn dem Natriumchlorit eine Säure hinzugefügt wird. Die von Jim Humble empfohlene Säure ist Zitronensäure in einer 50%igen Lösung.

Wie wirkt MMS?

Das Wirkungsprinzip von MMS ist ganz einfach: Das bei der Aktivierung von MMS freigesetzte Chlordioxid gelangt durch den Magen und Darm ins Blut und wird von den roten Blutkörperchen aufgenommen. Befindet sich das Chlordioxid einmal im Blut, wird es durch den ganzen Körper transportiert und reagiert sofort an den Stellen, wo es mit Krankheitserregern, Giftstoffen oder Schwermetallen in Berührung kommt, indem es diese vernichtet.

Keine Stoffe bleiben im Körper

Das C1-Atom verbindet sich mit dem Natrium zu Speisesalz (NaC1) und der Sauerstoff verbindet sich zu Wasser (H2O) oder Kohlendioxid (CO2), was anschließend über die Lunge ausgeatmet wird. Von beiden Stoffen bleibt also praktisch nichts mehr übrig.



Autor: Dietmar Stuck - Google+